• EIN VON DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT MITFINANZIERT ES PROJEKT
  • EUROPÄISCHER FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG
  • GEMEINSCHAFTSINITIATIVE INTERREG III/A ITALIEN-ÖSTERREICH 2000-2006
  • MAßNAHME 2.2 GRENZÜBERSCHREITENDE ZUSAMMENARBEIT
    AUF DEM GEBIET DES TOURISMUS

Führungen

Auf Wunsch steht eine erfahrene Person zur Verfügung, kleinere Gruppen oder Reisegruppen (mindestens 5 Personen) auf den Routen zu den Stätten des Ersten Weltkriegs oder durch die Museumsabteilung zu begleiten.
Die Dauer der rechtzeitig vorher zu beantragenden Führungen ist unterschiedlich und variiert zwischen mindestens 2:00 und höchstens 8:00 Stunden für die Exkursionen zu Fuß und ca. 1:30 - 2:00 Stunden für das Museum (einschließlich multimediale Projektion).
Es ist möglich und sogar empfehlenswert, die Museumsabteilung und die Stätten am gleichen Tag zu besuchen.

Der Experte besitzt nicht die Funktion, Kompetenz und Verantwortung eines Bergführers oder Reiseleiters. Er beschränkt sich darauf, die Routen anzuzeigen und die Stätten durch Kommentare mit geschichtlichem, geografischem und militärischem Charakter ausführlich zu erläutern.


Die Führungen erfolgen auf Vorbestellung und zu jeder Jahreszeit (s. das Portal “Nützliche Informationen - Kontaktadressen”).